Das Team des Forschungsprojekts Digitaldialog 21 der Hochschule Furtwangen durfte beim diesjährigen „14. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft am 20./21. Januar 2021 eines von 32 Fachforen veranstalten. Unter dem Motto „Alles digital oder doch wieder ‚normal‘? Neue Formen von Arbeit und Teilhabe als Chance für die Ländlichen Räume“ kamen in den verschiedenen Fachforen Akteur*innen aus Politik, Praxis, Verwaltung, Institutionen, Verbänden, Wissenschaft und den Regionen zusammen, um dem Thema auf den Grund zu gehen, Forschungsergebnisse zu präsentieren, gute Beispiele aufzuzeigen und Lösungsansätze zu diskutieren. Das Zukunftsforum Ländliche Entwicklung fand in diesem Jahr als rein digitales Format statt. Somit hatten alle Interessierten erstmals auch ortsunabhängig die Möglichkeit mitzudiskutieren, Ideen zu sammeln und Erfahrungen auszutauschen.

Im Fachforum der Hochschule Furtwangen mit dem Thema „Bürger*innen machen Wandel. Wissenschaft im Dialog“ gab zum Einstieg Herr Prof. Dr. Stefan Selke (Forschungsprofessur „Transformative und Öffentliche Wissenschaft“) einen Kurzimpuls zum Verständnis öffentlicher Wissenschaft. Im Anschluss berichteten Andreas Scheibmaier und Jan Gruß aus dem Projektteam zu Methode, Ergebnissen und Erfahrungen des Dialogs zwischen Wissenschaft und Bürger*innen zum digitalen Wandel im ländlichen Raum. Die Teilnehmer*innen hatten während des gesamten Fachforums die Möglichkeit per Chat Fragen zu stellen oder zu kommentieren, sowie wurden auch per Live-Umfragen und Videokonferenz im Anschluss an die Kurzvorträge aktiv mit eingebunden und zur Diskussion eingeladen. Die vielen Anmeldungen, die rege Beteiligung während des Fachforums und auch Resonanz im Nachhinein zeigen wie wichtig, gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Situation, die Einbindung von Bürger*innen besonders beim Thema des digitalen Wandels für eine offene Gesellschaft ist.

Das Fachforum der Hochschule Furtwangen wurde aufgezeichnet und ist unter Bürger*innen machen Wandel – Wissenschaft im Dialog nachseh- bzw. nachhörbar. Gleiches gilt für die anderen Fachforen mit vielen spannenden Forschungsergebnissen, guten Beispielen und Lösungsansätze der Teilhabe für ländliche Räume – siehe https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/.