Dialog-Workshop an der Hochschule Furtwangen

Das Digitaldialog 21-Team der Hochschule Furtwangen HFU (Jan Gruß, Andreas Scheibmaier und Dominik Lammert) organisierten am 28. Januar 2020 einen Dialog-Workshop zum digitalen Wandel im ländlichen Raum. Die 15 Teilnehmern aus Furtwangen rekrutieren sich aus zwei bereits abgeschlossenen Forschungsprojekten, die sich in Zusammenarbeit mit der örtlichen Volkshochschule erfolgreich verstetigten. Die Teilnehmer des Workshops führten sog. World-Cafés zu der Frage durch, wie sie selbst durch die digitale Transformation betroffen sind. Aus dem Pilot-Workshop ergeben sich zudem wichtige Hinweise zur praktischen Gestaltung von Dialogverfahren, die im weiteren Projektverlauf an die je örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Im Projekt „SONIA – Soziale Inklusion durch technikgestützte Kommunikationsangebote im Stadt-Land-Vergleich“ (2013-2016) entwickelten Forscher der HFU zusammen mit Senior*innen digitale Angebote gegen Vereinsamung. Im Projekt „Digitales “Wälderleben – Kompetenzorientierter Verbraucherschutz für Senioren in ländlichen Regionen“ (2016-2017) wurden Senior*innen im verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Technologien geschult.